Gummersbach, 4.Juli 2019

Schnellbus nach Köln

Weil bei Verteilung des FDP-BUS-Fahrplans nach der schon lange geplanten Schnellbusverbindung nach Köln gefragt wurde hat heute Gerhard Welp in der Sitzung der Oberbergischen Kreistags eine Einwohnerfrage an den Landrat gestellt, nämlich
" Wann kann mit der Einrichtung der schon lange geplanten Schnellbus-Verbindung Hückeswagen-Wermelskirchen-Köln gerechnet werden".


Als Begründung führte er an, dass das Vorhaben in Hückeswagen schon sehr lange diskutiert werde ,und nicht bekannt sei, wann die Buslinie den Verkehr aufnehmen könne, obwohl dies im Nahverkehrsplan 2016 als Massnahme angeführt sei.

Beantwortet wurde die Frage vom Dezernenten Frank Herhaus, Er sagte, es würde nach lange geführten Verhandlungen mit den beteiligten Städten Leverkusen , Köln und dem Rheinisch-Bergischen Kreis sicherlich in den nächsten Monaten eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben werden. Das Projekt sei also auf dem Weg .

Gerhard Welp mahnte in seiner Antwort an, dass zum einen eine solche Bus-Linie nur wenige Haltestellen haben solle, damit eine für die ÖPNV Benutzer eine kurze Fahrzeit nach Köln gegeben sei, und zum anderen jetzt bald eine Realisierung erfolge.

Hückeswagen, 15.Juni 2019

Neue Bus-Fahrpläne verrteilt

Heute wurden wieder von den FDP Mitgliedern der beliebte FDP-Busfahrplan an die Bürger verteilt. Es gibt ihn seit 40 Jahren, der 1.Fahrplan erschien am 1.August 1979. In all den Jahren war und ist er immer ein praktischer Helfer für die Hückeswagener gewesen, die den öffentlichen Nahverkehr nutzen.

Zur Finanzierung des kostenlos verteilten Heftes tragen in erheblichen Maße die Inserenten bei. Auch bei diesen wird der FDP-Busfahrplan ausgelegt.

Restexemplare weden demnächst auf dem Wochenmarkt verteilt.

Hückeswagen, 1.Juni 2019

Nachruf

Wir trauern um unseren langjährigen Parteifreund der im Alter von 61 Jahren am 21.Mai starb

Jörg Kloppenburg

Klimaschutz

Teurere Flugtickets lösen kein Klima-Problem

Die Große Koalition ringt um einen Klimakonzept. FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg kritisiert, dass die Bundesregierung “bei einer der größten Herausforderungen unserer Zeit“ blank sei. Im Interview mit der Passauer Neuen Presse erklärt sie zum Vorschlag ...

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Hückeswagen,21.Mai 2019

Ortsvorsitzender Jörg Kloppenburg ist tot

Die Hückeswagener FDP trauert um ihren Ortsvorsitzenden Jörg Kloppenburg, der am 21.Mai im Alter von 61 Jahren gestorben ist.
Wir trauern mit seiner Frau und Tochter um einen Liberalen Menschen, der viel zu früh aus unserer Mitte gerissen wurde.

Jörg Kloppenburg hat seit Februar 2013 als Vorsitzender den Ortsverband geführt und hat Ratsmitglied seine liberale Gesinnung als streitbarer Demokrat bewiesen.

Jörg Kloppenburg hat auch seit März 2015 als Vorsitzender den Kreisverband der FDP Oberberg und wichtige Wahlkämpfe geführt und sich zuletzt auch bei der anstehenden Europawahl engagiert.

Wir werden ihn sehr vermissen und ein ehrendes Andenken bewahren.

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Hückeswagen, 4.Mai 2019

Hückeswagener wünschen sich europäische Gestaltung der Klimapolitik

Europäische Gestaltung der Klimapolitik, eine echte gemeinsame EU-Außenpolitik und klare Regelung für die Zuwanderung – das waren die Top-3-Wünsche für Europa, die die Hückeswagenerinnen und Hückeswagener heute an die Spitze wählten. Sie hatten an einer Straßenumfrage der Hückeswagener FDP teilgenommen unter der Frage "Was wünscht Du Dir für Europa?".

Mit ihrem Votum für eine europäische Gestaltung der Klimapolitik wählten die Befragten aus den Kernforderungen der Freien Demokraten ein umweltpolitisches Thema an die erste Stelle.


„Wie bereits die aktuellen Beschlüsse der NRW FDP auf ihrem Landesparteitag und der FDP auf ihrem Bundesparteitag in Berlin zeigen, wollen wir eine europäische Klimapolitik ohne Verbote, sondern durch die Chancen der Innovation Klimapolitik neu denken“ erklärt der Hückeswagener FDP-Vorsitzende Jörg Kloppenburg. "Der Klimawandel ist eine der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit. Eine Herausforderung, der Europa sich stellen muss – mit europäischen und internationalen Lösungen. Nur so lässt sich im Weltmaßstab wirklich etwas bewe-gen“. Das Umfrageergebnis bestätigt diese Forderung der FDP.

Die Umfrage erhebt nicht den Anspruch repräsentativ zu sein, sondern erfolgte nach dem Zufallsprinzip.
(JK)

Berlin,4.März 2019

Klaus Kinkel ist tot

Die Mitglieder des Ortsverbands Hückeswagen trauern um unseren ehemaligen FDP Bundesvorsitzenden Klaus Kinkel. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Verwandten und seinen persönlichen und politischen Freunden. (JK)


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Fraktions- und geschäftsf.Ortsvors..


Jörg von Polheim

Schloss-Stadt Hückeswagen


Facebook