Liberaler Bürgerpreis

Hückeswagen, 3.November 2018

Liberaler Bürgerpreis 2018 für Berta Scheider

















Alle Plätze im Heimatmuseum waren besetzt als heute Berta Scheider mit dem Liberalen Bürgerpreis ausgezeichnet wurde.Neben Frau Scheider waren auch Familienmitglieder mit kleinen Kindern und Freunde gekommen.

Ortsvorsitzender Jörg Kloppenburg begrüßte die Laudatorin Susanne Schneider MdL, ausserdem den stellv. Landrat Prof. Wilke und die stellv. Bürgermeisterin Cornelia Päper und die früheren Preisträger und das große Auditorium. Fraktionsvorsitzender Jörg von Polheim wandte sich sehr persönlich an Berta Scheider und lobte sie für ihre jahrzehnte lange ehrenamtliche Arbeit für das DRK. Die Laudatorin Susanne Schneider MdL konnte in ihrer Rede viele Begebenheiten aus dem Leben der Preisträgerin erzählen, und ihr große Anerkennung zollen.

Wortlaut der Reden hier:
Rede Jörg Kloppenburg

Rede Jörg von Polheim

Rede Susanne Schneider

Hückeswagen, 20.Januar 2018

Liberaler Bürgerpreis 2017 für Förderverein Jugendpflege

Roswita Malecha
Roswita Malecha
Angela Freimuth
Angela Freimuth









Der Liberale Bürgerpreis 2017 an die Freunde und Förderer der städt. Jugendpflege wurde aus Termingründen erst heute vergeben. Im voll besetzten Museumssaal konnte Ortsvorsitzender Jörg Kloppenburg die Vorsitzende des Vereins, Roswita Malecha, die Laudatorin Angela Freimuth als Vizepräsidentin des Landtags NRW und stellv.FDP-Landesvorsitzende, den stellv. Landrat Friedrich Wilke, Bürgermeister Dietmar Persian und viele weitere Gäste aus Vereinen und den Stadtratsfraktionen begrüßen.

Eintrag ins Goldene Buch
Eintrag ins Goldene Buch
In allen Reden und der Laudatio von Angela Freimuth wurde der Einsatz von Ehrenamtlichen, hier zum Wohl der Jugend, besonders gewürdigt. Die Übergabe des Ehrentellers nahmen Angela Freimuth, Jörg von Polheim und Jörg Kloppenburg vor. In der Dankesrede von Roswita Malecha wies diese auf weitere Unterstützerinnen im Verein, nämlich besonders Sabine von Polheim und Andrea Poranzke hin.
Zwischen den Reden spielte der 16jährige Paul Wroblowski auf dem Saxophon moderne Musik
die Gäste
die Gäste
Jörg von Polheim
Jörg von Polheim


Jötg Kloppenburg
Jötg Kloppenburg
Paul Wroblowski
Paul Wroblowski
Jörg Kloppenburg, Angela Freimuth
Jörg Kloppenburg, Angela Freimuth

















Vor dem anschließenden Sektempfang trug sich Angela Freimuth ins Goldene Buch der Stadt Hückeswagen ein.





Redetexte hier:

Jörg Kloppenburg

Jörg von Polheim

Hückeswagen, 12.November 2016

Liberaler Bürgerpreis 2016 für Sibylle Rautenbach

Schon zum 11.Mal wurde der Liberale Bürgerpreis vergeben. In diesem Jahr erhielt ihn in einem Festakt im Heimatmuseum Sibylle Rautenbach für ihren langjährigen Einsatz im Förderverein des Altenheims Johannesstift.
Vor über 60 Gästen aus Politik und Altenbetreuung sprachen der Orts-und Kreisvorsitzende Jörg Kloppenburg, Fraktionsvorsitzender Jörg von Polheim .


Die Laudatio hielt Detlef Parr, Bundesvorsitzender der Liberalen Senioren. Er lobte die Preisträgerin für ihre herausragende ehrenamtliche Hilfe bei der Betreuung von alten Menschen im Altenheim .


Detlef Parr
Detlef Parr










Nach der Überreichung des Ehrentellers sprachen Bürgermeister Dietmar Persian und 1.stellvertretender Landrat Prof.Dr. Friedrich Wilke sowie Andere Grußworte. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von Paul Wroblowski mit dem Saxophon .


Rede Jörg Kloppenburg

Rede Jörg von Polheim

Jörg Kloppenburg
Jörg Kloppenburg
Sibylle Rautenbach
Sibylle Rautenbach
v.l. Jörg von Polheim, Jörg Kloppenburg, Prof.Friedrich Wilke, Annette Pizzato
v.l. Jörg von Polheim, Jörg Kloppenburg, Prof.Friedrich Wilke, Annette Pizzato
Sibylle Rautenbach, Detlef Parr, Jörg von Polheim
Sibylle Rautenbach, Detlef Parr, Jörg von Polheim

Hückeswagen,19.Oktober 2015

Liberaler Bürgerpreis 2015 für DLRG

Wolfgang Neuhaus DLRG
Wolfgang Neuhaus DLRG
Katja Suding
Katja Suding
Übergabe des Liberalen Bürgerpreis
Übergabe des Liberalen Bürgerpreis
Besuch von Aussenminister Genscher bei der DLRG an der Bevertalsperre1980
Besuch von Aussenminister Genscher bei der DLRG an der Bevertalsperre1980


















Rede des Orts- und Kreisvorsitzenden Jörg Kloppenburg

Kloppenburg
Kloppenburg
Meine Damen und Herren – bevor ich mich dem heutigen Preisträger und damit dem Liberalen Bürgerpreis zuwende, möchte ich mich unserer Laudatorin, unserem politischen Ehrengast zuwenden: Sie hat unserer Bitte, die diesjährige Laudatio zu halten, unmittelbar und ohne Zögern entsprochen, obwohl sie aus Hamburg anreisen musste, gestern hatte sie noch Termine in Westfalen, in Münster und Coesfeld wahrzunehmen - jetzt ist Sie im Rheinland, hier bei uns in Hückeswagen. Meine Damen und Herren, begrüßen Sie mit mir ganz besonders die stellvertretende FDP Bundesvorsitzende Katja Suding - wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit für Hückeswagen genommen haben.

vollständiger Text hier:Rede Kloppenburg

Rede des Fraktionsvorsitzenden Jörg von Polheim

"Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens.“
Wir bewahren mit unserer Dankbarkeit das Andenken an die Männer und Frauen, die für uns vieles geleistet haben
Die FDP Hückeswagen sagt mit dem liberalen Bürgerpreis DANKE für herausragendes ehrenamtliches Engagement. Es freut mich, dass wir dieses Jahr zum 10. Mal Danke sagen können.
von Polheim
von Polheim
Einige ehemalige Preisträger sind heute hier:
Hella Krumm- Kleine Frau mit dem großen Herzen für behinderte Kinder
Dieter Rauer – treibende Kraft der Islandtafel
Ernst Müller – Urgestein des Hückeswagener Sports
Joelle Callsen-Lemoult -
Winfried Boldt und der Bürgerbusverein

vollständiger Text hier:Rede von Polheim

Hückeswagen,17.November 2014

Liberaler Bürgerpreis 2014 für das Partnerschaftskomitee

Nachstehend Fotos und Redetexte von der Festveranstaltung am 15.November
Bürgermeister Dietmar Persian
Bürgermeister Dietmar Persian
Dr.Marie-Agnes Strack-Zimmermann
Dr.Marie-Agnes Strack-Zimmermann












So wurde dem Partnerschaftskomitee Hückeswagen- Etaples der Liberale Bürgerpreis 2014 verliehen. Zur Festversammlung im Heimatmuseum konnte Ortsvorsitzender Jörg Kloppenburg sehr viele Gäste, unter Ihnen die Vorsitzende des Komitees, Joelle Callsen-Lemoult und die stellv. FDP-Bundesvorsitzende Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, sowie Feuerwehrleute aus Frankreich begrüßen.

Festversammlung
Festversammlung
Übergabe des Preises und des Ehrentellers
Übergabe des Preises und des Ehrentellers


Joelle Calsen-Lemoult
Joelle Calsen-Lemoult
Eintrag ins Goldene Buch
Eintrag ins Goldene Buch





















Jörg Kloppenburg
Jörg Kloppenburg

Liberaler Bürgerpreis 2014
Begrüßung durch Jörg Kloppenburg


Verehrte Festgesellschaft,
sehr geehrte Damen und Herren,


guten Morgen und herzlich willkommen im Namen der FDP zur Verleihung des Liberalen Bürgerpreises 2014. Die FDP verleiht den Bürgerpreis in diesem Jahr bereits zum neunten Mal.

Zu unserer heutigen feierlichen Verleihung darf ich zunächst ganz besonders unsere diesjährige Laudatorin, die stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann begrüßen. Es ist für uns eine besondere Freude und Ehre, dass Sie der Einladung gefolgt sind. Herzlich willkommen Frau Strack-Zimmermann.

Es freut mich ebenfalls besonders, dass ich heute Vormittag den ersten Bürger unserer Stadt, Bürgermeister Dietmar Persian und Gattin begrüßen darf - Frau Persian, sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Dietmar auch Ihnen und dir ein herzliches Willkommen.

Die FDP schätzt sich glücklich, dass auch Alt-Bürgermeister Manfred Vesper unserer Einladung gefolgt ist. Auch Ihnen gilt mein besonderer Gruß.

Ein besonderer Gruß gilt auch den Orts- und Fraktionsvorsitzenden der CDU, Bündnis 90/Die Grünen, der SPD und der UWG – auch Ihnen möchte ich für Ihr Erscheinen und Teilnahme an der Preisverleihung danken.

Meine Damen und Herren, bei der jährlichen Preisverleihung, ist es für uns immer auch eine besondere Ehre, die Preisträger vergangener Jahre hier begrüßen zu dürfen:
Herzlich Willkommen dem Preisträger des Jahres 2007, Horst Hellering
Mit derselben Freude begrüße ich die Preisträgerin des Jahres 2010, Hella Krumm. Ein herzliches Willkommen auch an den Preisträger des Jahres 2012, Harald Pflitsch.
Die Preisträger der Jahre 2009 und 2011, Dieter Rauer und Ernst Müller wären der Einladung auch wieder gerne gefolgt – sie sind aber leider aus terminlichen bzw. gesundheitlichen Gründen heute verhindert.

Meine Damen und Herren sie sehen, die Familie der Bürgerpreisträger wächst trotz des demographischen Wandels stetig. Der Liberale Bürgerpreis verbindet.

Ich begrüße ebenfalls die Vertreter der lokalen Presse ganz herzlich!

Ganz besonders begrüßen möchte ich auch unsere Gäste aus Étaples sur Mer, die unserer Einladung gefolgt sind. Herzlich willkommen zur Verleihung des Liberalen Bürgerpreises an das Partnerschaftskomitee. J’aimarais saluer en particulier nous amies d’Étaples sur mer, qui ont repondu à notre invitation. Bien venue ici à la remise du Prix libéral du Citoyen au Comité des Echanges. Bon jour monsieur Leprètre et monsieur Garde.

Die FDP Hückeswagen hat sich in einer Zeit, in der notorische Miesmacher im eigenen Interesse an Europa kaum ein gutes Haar lassen wollen, bewusst und um ein Zeichen zu setzen, entschieden, den Bürgerpreis dem Partnerschaftskomitee zu verleihen. Ich zitiere aus unserer offiziellen Begründung: „Der größte Freiheitsgewinn in der deutschen Geschichte nach dem zweiten Weltkrieg war und ist der europäische Einigungsprozess. Dieser wurde und wird in den Kommunen von den Städtepartnerschaften und den sie tragenden Partnerschaftskomitees gefördert und mit Leben erfüllt.“ Frau Callsen-Lemoult, Sie und die Mitglieder Ihres Komitees engagieren sich
ehrenamtlich dafür, dass diese Freiheit täglich von den einzelnen Menschen in den Partnerstädten gelebt werden kann. Wir möchten hier und heute dieses persönliche Engagement ehren und würdigen.

Zugleich möchten wir junge Hückeswagenerinnen und Hückeswagener, für die ein freies und friedliches Europa Normalität geworden ist und Étaples sur mer schlicht zu Hückeswagen gehört, ermutigen , sich persönlich in ein lebendiges, modernes, freies Europa durch Mitarbeit oder Teilhabe an den Aktivitäten des Komitees bereits auf kommunaler Ebene in Hückeswagen einzubringen. So möge der seit 2009 eingeschlafene Schüleraustausch wieder mit Leben erfüllt werden.
Meine Damen und Herren, dass Europa mehr ist, als nur das Diktat einer alles reglementieren wollenden Bürokratie, dass Europa immer noch auch ein Lebensgefühl, eine Herzensangelegenheit ist, dass man unser Europa ganz einfach praktisch erleben und fühlen kann, beweist die Städtepartnerschaft seit nunmehr 42 Jahren, das Komitee seit 1995 - und hierfür möchten wir Ihnen heute mit der Verleihung unseres Bürgerpreises danken.

Verehrte Festgesellschaft ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen einen angenehmen Vormittag!

Meine Damen und Herren – wir geben immer wieder gerne und mit großer Freude jungen Musikern Gelegenheit, sich Ihnen mit ihrem Können und ihrer Begabung präsentieren zu können. Musikalisch werden wir heute begleitet von Annika von Palubitzki, einer Schülerin des Engelbert-von-Berg- Gymnasiums, die mit Ihrer Stimme hoffentlich auch Sie heute begeistern wird. Begrüßen Sie mit mir Annika von Palubitzki und genießen Sie zunächst Ihre Interpretation von Skyfalls.



Rede Jörg von Polheim

Jörg von Polheim
Jörg von Polheim
Liebe Frau Callsen-Lemoult,
Sehr Frau Dr. Strack-Zimmermann
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Persian, verehrte Gäste!


"Keine Schuld ist dringender als die, Danke zu sagen."
Die FDP Hückeswagen sagt mit dem liberalen Bürgerpreis DANKE für herausragendes ehrenamtliches Engagement
Ohne das Ehrenamt ging bei uns in der Stadt und im Land vieles nicht, wir alle wären ärmer, nicht nur finanziell.
Das freiwillige Ehrenamt ist der Kitt in unserer Gesellschaft.

Das Partnerschaftskomitee Etaples sur mer – Hückeswagen ist seit vielen Jahren Garant und Motor unserer Städtepartnerschaft.
Viele Freundschaften und Kontakte sind in den Jahren seit Beginn unserer Jumelage 1972 entstanden, ich denke da an die Landwirte, an die Feuerwehr und den Jugendaustausch.
Damals besiegelt von Etapler Bürgermeister Bigot und dem Hückeswagener Bürgermeister Dr. Weyer.
Aber um eine Städtefreundschaft mit Leben zu erfüllen bedarf es mehr als zwei Unterschriften, man braucht Menschen, die sich dieser Freundschaft widmen, und das, liebe Frau Callsen-Lemoult, haben Sie mit Ihren Mitstreitern in beeindruckender Weise gemacht. So ist die Städtepartnerschaft bei den Menschen in Etaples und Hückeswagen tief verwurzelt.

Ich will nicht verschweigen, dass die FDP noch einen weiteren Grund hatte den liberalen Bürgerpreis an das Partnerschaftskomitee zu vergeben.
Im Jahr 2014 hatten wir besondere Jahrestage:
100 Jahre Beginn des ersten Weltkriegs
75 Jahre Beginn des zweiten Weltkriegs
Lassen Sie mich dabei kurz in die Geschichte der eigenen Familie blicken:
Im Jahr 1870 zog mein Urgroßvater Alexander in den Deutsch-Französischen Krieg, gut 40 Jahre später war mein Großvater Hermann mit seinen Brüdern im ersten Weltkrieg um gegen Frankreich zu kämpfen. Mein Vater musste 1943 als 17-jähriger im zweiten Weltkrieg gegen Frankreich kämpfen.
Immer wieder ging es nur um Rache und Revanche.
Aber nach den von Hitler angezettelten Krieg mit seinem unsäglichen Leiden waren es die wirklich großen Staatsmänner wie De Gaulle, Adenauer und Robert Schuman die die Kraft hatten diesen Teufelskreis zu durchbrechen, es entstand die deutsch-französische Freundschaft und das Jugendwerk mit dem Jugendaustausch, und so war ich als Jugendlicher auch in Frankreich aber nicht um zu kämpfen sondern um Freunde zu gewinnen, und ich kann sagen diese Freundschaft mit Dominique und seiner Familie hält seit 40 Jahren.
Das Vermächtnis von De Gaulle und Adenauer trägt das Partnerschaftskomitee in Hückeswagen weiter und gibt es an unsere Jugend weiter.
So haben wir das Glück, dass aus ehemaligen Gegnern Freunde geworden sind und dafür gebührt Ihnen Frau Callsen-Lemoult unsere besonderer Dank.

Hückeswagen,5.September 2013

Liberaler Bürgerpreis 2013 für Bürgerbus


Winfried Boldt , Vorsitzender des Bürgerbus-Vereins erhielt heute den Liberalen Bürgerpreis 2013 der FDP Hückeswagen im bis auf den letzten Stuhl besetzten Heimatmuseum
.

Prof.F.Wilke
Prof.F.Wilke
Uwe Ufer
Uwe Ufer
Dr.Herrmann Otto Solms
Dr.Herrmann Otto Solms
Jörg Kloppenburg
Jörg Kloppenburg


alte und neue Preisträger
alte und neue Preisträger
Ernst Müller
Ernst Müller
Überreichung ders Preises
Überreichung ders Preises
Männerchor des EVB Wipperfürth<br />
Kevin Swiecki(Pianist),Moritz Dinstühler,Nico Heyer,Thomas Korczak,Gerald Persdian
Männerchor des EVB Wipperfürth

Kevin Swiecki(Pianist),Moritz Dinstühler,Nico Heyer,Thomas Korczak,Gerald Persdian
Winfried Boldt mit dem Ehrenteller
Winfried Boldt mit dem Ehrenteller
Herr Stein, Bürgerbusverein Wipperfürth
Herr Stein, Bürgerbusverein Wipperfürth
Hans-Jürgen Grasemann
Hans-Jürgen Grasemann

22.Oktober 2012

Rede des Fraktionsvorsitzenden Jörg von Polheim MdB

Sehr geehrte Frau Pflitsch,
Sehr geehrter Herr Herr Pflitsch,
Lieber Joachim Stamp,
Sehr geehrter Herr Bürgermeister, verehrte Gäste!

Wir verleihen heute zum siebten Mal den liberalen Bürgerpreis der FDP-Hückeswagen.


Folgende Preisträger durften wir bereits ehren:
Gerda Franke für ihr Engagement bei der Litauenhilfe,
Horst Hellerling für den Einsatz bei unserem Hallenbad
Carola Lepping leitete mehr als 40 Jahre ehrenamtlich die Stadtbücherei,
Dieter Rauer als treibende Kraft bei der Islandtafel
Hella Krumm, die kleine Frau mit großen Herz für die behinderten Kinder.
Und letztes Jahr Ernst Müller für sein herausragendes Engagement für den Sport in Hückeswagen

Warum dieser Preis?
Marcus Tullius Cicero (106-43), röm. Redner u. Schriftsteller formulierte es so: "Keine Schuld ist dringender als die, Danke zu sagen."

Die FDP-Hückeswagen möchte sich mit diesem Preis für herausragendes Engagement bedanken.

Dieses Jahr ehren wir mit Harald Pflitsch einen Unternehmer, der sich auf einer anderen Art und Weise als alle bisherigen Preisträger für Hückeswagen und seine Bürgerinnen und Bürger eingesetzt hat.
Als erfolgreicher Unternehmer in Hückeswagen sind Sie , lieber Herr Pflitsch bekannt, aber dafür werden Sie nicht geehrt, auch nicht ,dass Sie als Unternehmer Projekte für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nach vorne gebracht haben, mehrfach wurden die Firma Pflitsch vom Bundeswirtschaftsministerium geehrt und auditiert.


Wir ehren heute einen Mann, dem auch immer an seiner Stadt gelegen war, obwohl er schon Jahre in Radevormwald lebt.
Ich möchte jetzt nur an einige Dinge erinnern, wobei ich mir immer bewusst bin, nie den Anspruch auf Vollständigkeit erheben kann. Harald Pflitsch hat immer Projekte in Hückeswagen finanziell unterstützt:

die Ausgestaltung des Bergischen Kreisel wurde übernommen
das Sommer Bob Rennen kann sich seiner Unterstützung erfreuen, der Weihnachtsmarkt Hüttenzauber,
vielen Vereinen wird geholfen und und und….

Bei Hückeswagener Unternehmerinitiative ist er Motor und Schirmherr Bildung ist für Harald Pflitsch eines der wichtigsten Zukunftsaufgaben, daher konnte die Realschule immer auf Hilfe aus dem Hause Pflitsch zählen auch das Berufskolleg Hückeswagen ist auf das engste mit dem Namen Pflitsch verbunden, als einer der Gründer und Gesellschafter dieser neuen Schule gebührt Ihnen unser Dank.

Wir haben dadurch in Hückeswagen eine neue Schulform, mit der Möglichkeit auch in der Schloßstadt Abitur machen zu können.

Die FDP Hückeswagen freut sich mit Harald Pflitsch einen engagierten Unternehmer ehren zu können, der in vielen Bereichen über den eigenen Tellerrand geschaut hat und für andere viel Positives bewirkt hat.

Königin Christine von Schweden sagte im 17. Jahrhundert:
„Du sollst deine Besitztümer und deine Erfolge mit deinen Freunden teilen“
Herr Pflitsch Sie sind ein guter Freund von Hückeswagen, Sie haben Ihre Erfolge mit uns geteilt.

27.Oktober 2011

Thomas Theisen, Prof.Dr.F.Wilke,Dr.Joachim Stamp
Thomas Theisen, Prof.Dr.F.Wilke,Dr.Joachim Stamp
Ernst Müller
Ernst Müller
Rede des Ortsvorsitzenden Thomas Theisen

Thomas Theisen
Thomas Theisen
Liebe Gäste ,
ich freue mich Sie heute Abend zur Verleihung des 6. Liberalen Bürgerpreises begrüßen zu dürfen. Für diejenigen die mich noch nicht kennen, meine Name ist Thomas Theisen und ich bin seit März dieses Jahres der neue Ortsvorsitzende der FDP Hückeswagen.Dass die derzeitigen Umfrageergebnisse der FDP damit im Zusammenhang stehen bestreite ich übrigens aufs energischste.
Es ist mir eine besondere Freude, meine erste Rede als Ortsvorsitzender der FDP eben nicht zum Thema Politik, sondern zu Ehren eines engagierten Hückeswageners zu halten.
Geboren am 20 Januar 1920 hat Ernst Müller schon als junger Mann alle schrecklichen Seiten des Krieges erleben müssen. Aber vielleicht war auch gerade das Erlebte Motor für ihn nicht passiv zu sein, die Hände in den Schoß zu legen, sondern sich aktiv an der Politik und dem Leben in seiner Heimatstadt zu beteiligen. Ein paar Monate nach seiner Heimkehr aus der Kriegsgefangenschaft heiratete er seine große Liebe Ilse Müller geborene Steinbach und konnte mit Ihr vor 2 Jahren die Diamanthochzeit feiern , dies alleine ist heutzutage ja schon etwas Besonderes und eigentlich für sich alleine eine Auszeichnung wert…

Ernst Müller, Jörg von Polheim,Thomas Theisen,Dr.Joachim Stamp
Ernst Müller, Jörg von Polheim,Thomas Theisen,Dr.Joachim Stamp
Ernst Müller hat Spuren hinterlassen, wie die Brücke über die Wuppervorsperre , die 1985 nicht zu Letzt durch sein Engagement und seine Hartnäckigkeit entstanden ist. Zu Recht haben die Hückeswagener schnell der Brücke seinem Namen gegeben. Auch wenn wir jetzt eine neue schöne Brücke haben denke ich wird sie für die Hückeswagener immer die Ernst Müller Brücke bleiben.
Auch in seiner 23 jährigen Arbeit als Ratsmitglied hat er Spuren hinterlassen, wobei er immer eine Streitkultur zeigte die man sich heute manches mal auch in der Bundespolitik wünschen würde…
Ob er nun mit dem Wattefabrikanten Franz Schnabel um 50 DM gewettet hat , natürlich zu Gunsten „seines“ Stadtsportverbandes , dass dieser nicht am heiligen Sonntag mit Arbeitskleidung , Gummistiefeln und einem Schlapphut eine Schubkarre voll Laub durch Hückeswagen schiebt, Herr Müller hat damals die Wette verloren , oder als er beim Bau der Vereinseigenen Turnhalle selbst Hand angelegt hat, und zwar fast 500 Arbeitsstunden lang, er war immer ein Mann aus dem und für das Volk und ist zum Wohle anderer keiner Arbeit und auch keinem Streit aus dem Weg gegangen.
Vielleicht aber am wichtigsten für seine Heimatstadt war seine Arbeit für den Sport . Er war an der Gründung des Stadtsportverbandes beteiligt und hat sich sowohl dort als auch beim TBH über viele Jahre eingesetzt und ehrenamtlich mitgearbeitet. Er war für Hella Krumm ein Mitstreiter in Sachen Behinderten Sportganz besonders für behinderte Kinder. Und ist bis heute auf jeder Adventsfeier des SSV für behinderte Menschen und ihren Familien zu finden.
Und jetzt möchte ich mich an ein Zitat von Marcus Lucius Annaeus Seneca halten
„Eine gute Rede hat einen Anfang und ein Ende und dazwischen ist sie ziemlich kurz.“
Deshalb der letzte und wichtigste Satz:
Danke Herr Müller für Ihr Engagement!

27.Oktober 2010

Hella Krumm
Hella Krumm
Zur Verleihung des Liberalen Bürgerpreises 2010 an Hella Krumm waren auch in diesem Jahr viele Repräsentanten der Stadt, an der Spitze Bürgermeister Uwe Ufer und als Laudator der Generalsekretär der FDP NRW, Joachim Stamp, und zwei der bisherigen Preisträger, nämlich Horst Hellerling und Dieter Rauer gekommen.Zur Feierstunde, musikalisch umrahmt von Iris Rempel kamen über 50 Gäste.


Gerhard Welp
Gerhard Welp
FDP Ortsvorsitzender Gerhard Welp begrüßte die zahlreichen Gäste und lobte Hella Krumm für ihren langjährigen Einsatz für behinderte Kinder. Er gab einen Rückblick über ihre Aktivitäten, die schon 1974 mit der Einführung von Schwimmkursen für behinderte Kinder begannen und bis heute mit der Organisation der Weihnachtsfeier für behinderte Kinder fortgeführt werden.
Welp sagte: “Für dieses vorbildliche Engagement für die Behinderten, die nun wirklich nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, ehren wir Sie heute als sozial engagierte Bürgerin Hückeswagens mit dem Liberalen Bürgerpreis 2010“
Rede Gerhard Welp

Jörg von Polheim
Jörg von Polheim
Fraktionsvorsitzender Jörg von Polheim berichtete ebenfalls vom lange Jahre währenden Wirken der Preisträgerin,Dinge, die heute selbstverständlich sind, mussten erst von Pionieren hart erkämpft werden, Du gehörst zu den Pionieren im Behindertensport. 31 Jahre hast Du die Schwimmstunde geleitet, 31 Jahre, man stelle sich diesen Zeitraum vor, wenn jemand heute mit solch einem Engagement anfängt, so wäre er oder sie bis zum Jahr 2041 beschäftigt.
Er sagte zum Schluß seiner Rede:“ Liebe Hella Krumm, Du bist eine kleine Frau mit einem großen Herzen „, oder wie Erich Kästner schrieb: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es „.

Rede Jörg von Polheim



Uwe Ufer
Uwe Ufer
In seinem Grußwort stellte auch Bürgermeister Uwe Ufer das engagierte Wirken von Hella Krumm für die Benachteiligten, insbesondere die Behinderten , in der Gesellschaft heraus.Ufer sagte: "Sie haben tiefe Spuren in dieser Stadt hinterlassen".





Ernst Müller
Ernst Müller
Hella Krumms langjähriger Mitstreiter , der 91jährige Ernst Müller, erzählte von den Anfängen der Ausrichtung einer Weihnachtsfeier für die Behinderten und erinnnerte an gemeinsame Aktionen für behinderte Kinder.





Joachim Stamp
Joachim Stamp
FDP-Generalsekretär Joachim Stamp hielt die Laudatio, in welcher er die unermüdliche Arbeit von Hella Krumm lobte und sagte, daß unsere Gesellschaft ohne ehrenamtlich tätige Mitbürger ärmer wäre.

Laudatio Joachim Stamp


Hella Krumm, Edelgard Ganser
Hella Krumm, Edelgard Ganser


Zur großen Überraschung der Preisträgerin waren auch einige Behinderte vom Haus Drei Birken mit ihren Betreuern gekommen. Zwei von ihnen trugen vor: Regina Blasberg sang ein Lied und Edeltraut Ganser las ein Gedicht vor.

Neues Bild
Neues Bild
Nach der Übergabe des Liberalen Bürgerpreis bedankte sich Hella Krumm in einer bewegenden Rede, und erzählte von ihrer Familie und ihrer besten Freundin Irmchen, die behindert war.

11.September 2009

Viele Gäste bei der Vergabe des Liberalen Bürgerpreis 2009
Viele Gäste bei der Vergabe des Liberalen Bürgerpreis 2009

Dieter Rauer , Vorsitzender des Vereins Christliche Islandtafel, erhielt am 10.September den Liberalen Bürgerpreis 2009 der FDP Hückeswagen im bis auf den letzten Stuhl besetzten Heimatmuseum .
Bevor der Preisträger den Liberalen Bürgerpreis in Empfang nahm sprachen der Ortsvorsitzende Gerhard Welp und der Fraktionsvorsitzende Jörg von Polheim. Die Laudatio hielt Dr.Werner Hoyer, MdB, stellvertretener Fraktionsvorsitzender der FDP im Deutschen Bundestag. Grußworte sprach Bürgermeister Uwe Ufer.Zwei Schüler der Musikschule umrahmten das Programm mit drei Klavierstücken.

Nach der Übergabe des Ehrentellers und des Preisgeldes durch Dr. Werner Hoyer, Jörg von Polheim, Bürgermeister Ufer und Gerhard Welp bedankten sich Dieter Rauer und Friedel Walder in kurzen Reden. Dieter Rauer wurde auch von seinen Mitstreitern beglückwünscht. Beim anschließenden Sektempfang wurden viele Gespräche geführt.

18.August 2009

Über die diesjährige Vergabe des Liberalen Bürgerpreises wurde auf der letzten Vorstandssitzung beraten. Dabei wurde einstimmig Dieter Rauer als Preisträger gewählt.

Dieter Rauer hat sich ehrenamtlich eingesetzt und vor 8 Jahren die Islandtafel gegründet, eine Institution, die für Hilfsbedürftige nicht nur für das leibliche Wohl sorgt , sondern auch in vielfältiger Weise Bedürftigen Hilfestellung in allen Lebenslagen gibt. Für leider zu Viele ist die Islandtafel eine nicht mehr wegzudenkende Möglichkeit ,Ansprechpartner zu finden, an die sie sich mit ihren Nöten und Problemen des täglichen Lebens wenden können.

Damit ehrt die Hückeswagener FDP nun nach Gerda Franke, Horst Hellerling und Carola Lepping zum 4.Mal einen Bürger, der sich vorbildlich für das Gemeinwohl einsetzt.

Die Vergabe des Ehrentellers und des Geldpreises von 250.-€ erfolgt in einer Feierstunde am Donnerstag,den10.September 2009, 18.00 Uhr im Heimatmuseum. Auch Bürgermeister Uwe Ufer wird daran teilnehmen.

29.Oktober 2008

Die große alte Dame der Hüpckeswagener Kultur Carola Lepping erhielt in diesem Jahr den Liberalen Bürgerpreis.

Die Laudatio hielt Angela Freimuth, Vizepräsidentin des Landtags und kulturpolitische Sprecherin der FDP Landtagsfraktion.

Im vollbesetzten Museumssaal zeichnete Angela Freimuth den Weg von Frau Lepping als Schriftstellerin und im kulturellen Leben Hückeswagen stets engagierte
Mitbürgerin nach.

Zu Beginn konnte FDP Ortsvorsitzender Gerhard Welp viel Prominenz, so Landrat Hagen Jobi, Bürgermeister Uwe Ufer ,Hans-Willi Kuech und die frühere stellvertrende Kreisvorsitzende und Bundestags-kandidatin Sylvia Bruns, die eigens aus Hannover angereist war, begrüßen.

29.November 2007

Den Liberalen Bürgerpreis 2007 der FDP Hückeswagen erhielt Horst Hellerling Viele Gäste nahmen der Veranstaltung im Heimatmuseum teil .Bevor der Preisträger den Liberalen Bürgerpreis in Empfang nahm sprachen der Ortsvorsitzende Gerhard Welp und der Fraktionsvorsitzende Jörg von Polheim. Als Ehrengast nahm Staatssekretär Karl Peter Brendel aus dem Innenministerium teil. Grußworte sprachen Bürgermeister Uwe Ufer und Kreisvorsitzender Prof. Dr. Friedrich Wilke

9.November 2006

Erstmalig wurde der „Liberale Bürgerpreis“ der FDP Hückeswagen in einer Feierstunde im Heimatmuseum vergeben.

Preisträgerin ist Gerda Franke, die sich mit großem Engagement seit vielen Jahren um arme Kinder in Litauen kümmert.

An der Feierstunde, die von Klavierintermezzi von Schülern der Hückeswagener Musikschule untermalt wurde, nahmen auch Bürgermeister Uwe Ufer und der Kreisvorsitzende Prof. Dr. Friedrich Wilke teil.


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

06.01.2019Neujahrsempfang des Bürgermeisters» Übersicht

Orts-Vorsitzender


Jörg Kloppenburg

Fraktions- Vorsitzender


Jörg von Polheim

Schloss-Stadt Hückeswagen


Facebook