Aktuelles - FDP gut für Hückeswagen

Hückeswagen, 15.Juni 2019

Neue Bus-Fahrpläne verrteilt

Heute wurden wieder von den FDP Mitgliedern der beliebte FDP-Busfahrplan an die Bürger verteilt. Es gibt ihn seit 40 Jahren, der 1.Fahrplan erschien am 1.August 1979. In all den Jahren war und ist er immer ein praktischer Helfer für die Hückeswagener gewesen, die den öffentlichen Nahverkehr nutzen.

Zur Finanzierung des kostenlos verteilten Heftes tragen in erheblichen Maße die Inserenten bei. Auch bei diesen wird der FDP-Busfahrplan ausgelegt.

Restexemplare weden demnächst auf dem Wochenmarkt verteilt.

Hückeswagen, 1.Juni 2019

Nachruf

Wir trauern um unseren langjährigen Parteifreund der im Alter von 61 Jahren am 21.Mai starb

Jörg Kloppenburg

Hückeswagen,21.Mai 2019

Ortsvorsitzender Jörg Kloppenburg ist tot

Die Hückeswagener FDP trauert um ihren Ortsvorsitzenden Jörg Kloppenburg, der am 21.Mai im Alter von 61 Jahren gestorben ist.
Wir trauern mit seiner Frau und Tochter um einen Liberalen Menschen, der viel zu früh aus unserer Mitte gerissen wurde.

Jörg Kloppenburg hat seit Februar 2013 als Vorsitzender den Ortsverband geführt und hat Ratsmitglied seine liberale Gesinnung als streitbarer Demokrat bewiesen.

Jörg Kloppenburg hat auch seit März 2015 als Vorsitzender den Kreisverband der FDP Oberberg und wichtige Wahlkämpfe geführt und sich zuletzt auch bei der anstehenden Europawahl engagiert.

Wir werden ihn sehr vermissen und ein ehrendes Andenken bewahren.

Analyse

Die nächste Brexit-Schlacht steht bevor

Das Brexit-Chaos nimmt kein Ende: Die EU hat Großbritannien sieben Monate zugestanden, um den Brexit zu organisieren. Drei Monate sind bereits abgelaufen. Die Chance auf ein 2. Referendum oder das Risiko eines "No Deals" steigt - und doch überbieten ...
mehr »

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.
mehr »

Hückeswagen, 4.Mai 2019

Hückeswagener wünschen sich europäische Gestaltung der Klimapolitik

Europäische Gestaltung der Klimapolitik, eine echte gemeinsame EU-Außenpolitik und klare Regelung für die Zuwanderung – das waren die Top-3-Wünsche für Europa, die die Hückeswagenerinnen und Hückeswagener heute an die Spitze wählten. Sie hatten an einer Straßenumfrage der Hückeswagener FDP teilgenommen unter der Frage "Was wünscht Du Dir für Europa?".

Mit ihrem Votum für eine europäische Gestaltung der Klimapolitik wählten die Befragten aus den Kernforderungen der Freien Demokraten ein umweltpolitisches Thema an die erste Stelle.


„Wie bereits die aktuellen Beschlüsse der NRW FDP auf ihrem Landesparteitag und der FDP auf ihrem Bundesparteitag in Berlin zeigen, wollen wir eine europäische Klimapolitik ohne Verbote, sondern durch die Chancen der Innovation Klimapolitik neu denken“ erklärt der Hückeswagener FDP-Vorsitzende Jörg Kloppenburg. "Der Klimawandel ist eine der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit. Eine Herausforderung, der Europa sich stellen muss – mit europäischen und internationalen Lösungen. Nur so lässt sich im Weltmaßstab wirklich etwas bewe-gen“. Das Umfrageergebnis bestätigt diese Forderung der FDP.

Die Umfrage erhebt nicht den Anspruch repräsentativ zu sein, sondern erfolgte nach dem Zufallsprinzip.
(JK)

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.
mehr »

Berlin,4.März 2019

Klaus Kinkel ist tot

Die Mitglieder des Ortsverbands Hückeswagen trauern um unseren ehemaligen FDP Bundesvorsitzenden Klaus Kinkel. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Verwandten und seinen persönlichen und politischen Freunden. (JK)

Hückeswagen,25.März 2019

Rat verabschiedet Haushalt 2019

Fraktionsvorsitzender Jörg von Polheim sagte:

Die Diskussion über den Haushalt ist jedes Jahr der Zeitpunkt, an dem man die Weichenstellungen der vergangenen Jahre analysiert, und die Auswirkungen für die Zukunft darstellt.
Bevor ich jetzt in die Einzelheiten gehe, möchte ich mich bei der Verwaltung, ins besonders bei der Kämmerei für die geleistete Arbeit und das gute Miteinander, gerade bei den Beratungen zum Haushalt, bedanken.


Der Haushalt 2019 ist die logische Fortsetzung der vergangenen Jahre, und birgt kaum Überraschungen, oder doch, wir bekommen mehr Geld vom Land, z.B. 400.000,-€ Integrationspauschale. Außerdem läuft der Fond deutsche Einheit ein Jahr früher aus als geplant, auch das entlastet unseren Haushalt.
Die Kreisumlage steigt weiter an, auch das ist keine Überraschung. Ich füge hinzu leider keine Überraschung. Jetzt allein die Schuld beim Kreis zu suchen ist deutlich zu kurz gegriffen.

Ja, bei einem Umlageverband wie dem Kreis ist die Sparmentalität nicht so deutlich ausgeprägt wie bei den Städten und Gemeinden, da ist sicherlich noch Spielraum, aber Hauptursache für den Anstieg sind die zusätzlichen Aufgaben, die der Kreis erledigen muss. Zusätzliche Kindergartenbetreuung kostet Geld, die Brandschau kostet Geld etc..
Die FDP stimmt dem Haushalt zu."

Vollständige Rede hier:
Haushaltsrede 2019